Mitgliederversammlung 2012

Anlässlich des Landesverbandstages in der Justizakademie Recklinghausen (siehe gesonderten Bericht) begrüßte Anfang Mai 2012 der Vorsitzende Rechtsanwalt Dr. Klaus E. Böhm die Vertreter der Anwaltvereine aus Nordrhein-Westfalen zur Mitgliederversammlung.

Dem Landesverband gehören 57 Vereine an, die über 17.000 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte vertreten. Die anwesenden Delegierten vertraten fast 14.000 Kolleginnen und Kollegen. Zum letzten Mal erstattete Herr RA Dr. Klaus E. Böhm, der auch Vorsitzender des Düsseldorfer Anwaltvereins ist, seinen Jahresbericht. Bei den nachfolgenden Vorstandswahlen kandidierte Herr RA Dr. Böhm nicht wieder. Zum Nachfolger von Herrn RA Dr. Klaus E. Böhm wurde Herr RA Jürgen Widder aus Bochum gewählt. Zum Stellvertreter wurden Herr RA Ralf Schweigerer aus Bonn, zur Schatzmeisterin Frau RAin Elisabeth Schwering aus Münster und zum Schriftführer RA Michael Rost aus Mönchengladbach gewählt. Frau RAin und Notarin Martina Fröse-Ehrler aus Herdecke gehört als Beisitzerin weiterhin dem Vorstand an. Neu in den Vorstand gewählt wurden Frau RAin Angelika Töpfer aus Hürth und der Düsseldorfer RA Horst Leis.

In einer kurzen Rede bedankte sich RA Widder bei seinem Vorgänger Dr. Böhm und hob dessen Engagement für die Allgemeinheit und die Anwaltschaft im besonderen hervor. RA Dr. Böhm wurde im Jahr 1974 zur Anwaltschaft zugelassen und promovierte 1976. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf. Dr. Böhm ist im Beirat der juristischen Fakultät der Universität Düsseldorf, Vorsitzender einer Prüfungskommission beim Landesprüfungsamt Nordrhein-Westfalen und Vorsitzender und Gremienmitglied verschiedener Berufsorganisationen. Widder lobte Dr. Böhm als einen Menschen, dem nicht nur die Bearbeitung der Mandate am Herzen liegt sondern dem der Beruf des Anwalts ein großes Anliegen ist. Den Vorsitz des Landesverbandes NRW hat Dr. Böhm im Mai 1994 als Nachfolger des Kollegen Dr. Friebertshäuser übernommen. In die 18 Jahre seines Vorsitzes fielen die 40 Jahr Feier und auch die 50 Jahr Feier des Landesverbandes NRW. Widder zitierte aus dem ersten Rundschreiben von RA Dr. Böhm aus Juni 1994 und stellte fest, dass viele der dort angesprochenen Fragen auch heute noch aktuell sind. Er sprach die Hoffnung aus, dass Dr. Böhm sein Engagement nur als Vorsitzender des Landesverbandes, nicht aber im übrigen beendet. Vorstandsmitglieder hätten gern mit ihm zusammengearbeitet und für seinen Nachfolger hinterlasse er große Fußstapfen.

Neben RA Dr. Böhm wurde auch Herr RA Heinrich J. Potthast aus Köln aus dem Vorstand des Landesverbandes verabschiedet. Auch er hatte nicht wieder zur Wahl gestanden. Der neue Vorsitzende dankte RA Potthast für seine Mitarbeit und sein Eintreten für die Anwaltschaft.