Landesverbandstag 2011

 

Landesverbandstag 2011

Deutschland - keine Rechtsinsel in Europa

 

Deutschland - keine Rechtsinsel in Europa

 

Am 01. und 02.07.2011 fand der 3. Landesverbandstag  in Nordrhein Westfalen statt.  

 
Der Landesverband NRW im Deutschen Anwaltverein hatte wieder zu einem Treffen aller in
Nordrhein-Westfalen in der Verbandsarbeit tätigen und interessierten Rechtsanwältinnen und Rechts-
anwälte eingeladen.  Zentrales Thema der Veranstaltung: Deutschland – keine Rechtsinsel in Europa.


 
In diesem Jahr fand die Veranstaltung ausnahmsweise im idyllischen Rheinhotel „Vier Jahreszeiten“
in Meerbusch statt. Zu Gast waren neben Kolleginnen und Kollegen aus den 57 Mitgliedsvereinen
Vertreter und Vertreterinnen des Bundesvorstandes und der Geschäftsführung des DAV,  Beauftragte
des jungen Forums und Abgesandte der weiteren DAV-Landesverbände.  Neben interessanten Vorträ-
gen und der Mitgliederversammlung gab es wieder reichlich Gelegenheit zum Kennenlernen und Mei-
nungsaustausch.  
 
Eröffnet wurde die Veranstaltung von Rechtsanwalt Thomas Marx, DAV-Geschäftsführer in Brüssel.  
Er gab den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen interessanten Einblick in seine Tätigkeit im „Her-
zen“ Europas.  
 
Es folgte Rechtsanwalt Horst Leis LL.M. der sich spontan bereit erklärt hatte, für den erkrankten Kol-
legen Stoffel einzuspringen und die entstandene Lücke zu schließen. Herr Kollege Leis ist Fachanwalt
für gewerblichen Rechtsschutz und Fachanwalt für Informationstechnologierecht und hat dem Publi-
kum kurzweilig und spannend das „Internetrecht“ nahe gebracht.  
 
Nach einer kurzen Kaffeepause fand zunächst die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Bei dem
anschließenden Vortrag war der Saal bis auf den letzten Platz besetzt. Auf dem Programm stand „ Das
Recht der Sharia“, ausgesprochen sachkundig und kompetent vorgetragen von Rechtsanwalt Oussama
Al-Agi aus Köln. Wegen der nicht vorhersehbaren politischen Entwicklung in Nordafrika war das
Thema brandaktuell. Kollege Al-Agi hatte wenige Tage zuvor in Kairo zu tun und konnte eindrucks-
voll seine Beobachtungen und Eindrücke in Ägypten beschreiben.
 
Wegen des unbeständigen Wetters musste das Barbecue am Abend leider ausfallen. Stattdessen fand
das gemeinsame Abendessen im Restaurant des Hotels statt. Anschließend wurde bis in die Nacht an
der Hotelbar gefeiert.  
 
Am Samstag hielt Rechtsanwältin Sabrina Buelli aus Köln in lockerer Atmosphäre ihren Vortrag „In-
ternationales Scheidungsrecht“. Neben den Besonderheiten des Familienrechts in den verschiedenen
europäischen Mitgliedsstaaten, insbesondere in Italien, lag  auch bei ihr ein Schwerpunkt auf dem
islamische Scheidungsrecht. Aus gesellschaftspolitischer Sicht war der Vortrag auch oder gerade für
die Kollegen ohne Schwerpunkt im  Familienrecht ausgesprochen spannend.  
 
Höhepunkt des Vormittags war das Referat „ Grenzüberschreitende Schadenregulierung“ von Herrn
Prof. Ansgar Staudinger aus Bielefeld, bei dem so mancher Teilnehmer aus dem Staunen nicht mehr
rauskam ob der Möglichkeiten, die das EU-Recht in diesem Bereich inzwischen bereit hält - ein kom-
plexes Thema, kurzweilig und leicht verständlich  präsentiert.
 
Der Dank des Vorstands gilt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den Sponsoren DATEV,
DAV, DKV, juris und Soldan, ohne die die Veranstaltung so nicht möglich wäre.  
 
Der 4. Landesverbandstag findet am 04./05. Mai 2012 statt, dann wieder in der Justizakademie Reck-
linghausen.